Seite auswählen

Versteigerung von Fundfahrrädern

Am Sonntag den 07. Mai 2016 findet  „Am Burggraben“  (vor dem MGH)

in der Zeit von 11:00 bis 12:00 Uhr

eine Versteigerung von Fundfahrrädern statt.

Die zu versteigernden Fahrräder können ab 10:00 besichtigt werden.

Auskunft erteilt: Frau Winkelmann
Zimmer: EG 02
Durchwahl: 04163 8079-17
Telefax: 04163 8079-726
E-Mail: winkelmann@horneburg.de

Fundsachen

In den Monaten Februar / März 2017 sind beim Fundamt der Samtgemeinde Horneburg folgende Fundsachen abgegeben worden

Fundbuch-Nr.:   4/2017  Fundgegenstand:   Damenfahrrad  weinrot „Challenge“ o. Gang

Fundbuch-Nr.:   5/2017  Fundgegenstand:   Herrenfahrrad anthrazit/gelb „Vortex“  8 – Gang  

Fundbuch-Nr.:   6/2017  Fundgegenstand:   Herrenfahrrad „ Sweeper price“ 5 – Gang

Fundbuch-Nr.:   7/2017  Fundgegenstand:   Roller „Hundora Big Wheel RX-Pro“  schwarz/grün

Fundbuch-Nr.:   8/2017  Fundgegenstand:   Herrenfahrrad „Kalkhoff“ Nabenschaltung

Fundbuch-Nr.:   9/2017  Fundgegenstand:   Rucksack Schwarz/beige mit Inhalt

Fundbuch-Nr.:  10/2017  Fundgegenstand:   Damenfahrrad „Kettler/Parasmont“ silber  7 – Gang

Fundbuch-Nr.:  11/2017  Fundgegenstand:  Herren Fahrrad“Bocas MTB M-30“ 8 – Gang

Die Eigentümer werden gebeten, sich bis zum  26.05.2016 mit dem Fundbüro in Verbindung zu setzen.

Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist von 6 Monaten können die aufgeführten Fundsachen versteigert werden.

Auskunft erteilt: Frau Winkelmann
Zimmer: EG 02
Durchwahl: 04163 8079-26
Telefax: 04163 8079-726
E-Mail: winkelmann@horneburg.de

 

Pressemitteilung Wettbewerb „Neue Plätze – Neue Namen“

Bürgermeister Detje, die Fraktionsvorsitzenden und die Vorsitzenden des Bauausschusses und des Kulturausschusses des Flecken Horneburg haben unter den zahlreich eingegangenen Vorschlägen eine Vorauswahl getroffen. Ab Dienstag, den 18.04.2017 haben die Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit auf unserer Internetseite www.horneburg.de an einer Online Abstimmung teilzunehmen. Die Namen mit den meisten Stimmen werden dann im Kulturausschuss am 26.04.2017 vorberaten und endgültig auf der Ratssitzung am 02.05.2017 entschieden. Die offizielle Bekanntgabe erfolgt dann auf der Einweihungsfeier der Langen Straße am 27.05.2017.

Zur Auswahl stehen:

MGH Platz:
De Isern Hinnerk Platz
Am Burgmannshof
Neumarktplatz
Platz der Generationen
Am Marktplatz

Belmondo Platz:
Am Sande
Käthe-Behr-Platz
De Hornbörger Platz
To´n Klönschnack
Am Herbstmarkt

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 20 „Eckerworth“ der Gemeinde Nottensdorf

Bekanntmachung

Aufstellung des Bebauungsplanes Nr. 20 „Eckerworth“

der Gemeinde Nottensdorf

– Beteiligung der Öffentlichkeit gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch –

Aufgrund des § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) hat der Rat der Gemeinde Nottensdorf in seiner Sitzung am 09.12.2015 beschlossen, den Bebauungsplan Nr. 20 „Eckerworth“ aufzustellen. Der Bebauungsplan soll im Verfahren gemäß § 2 BauGB einschließlich Umweltprüfung im Sinne von § 2a BauGB durchgeführt werden.

Der vorläufige räumliche Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 20 ist in dem nachstehenden Übersichtsplan kenntlich gemacht.

Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten der Niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung

 

Allgemeine Ziele und Zwecke

Ziel und Zweck dieser Planaufstellung ist die Ausweisung eines Allgemeinen Wohngebietes zur Sicherung der langfristigen Wohnentwicklung unter Berücksichtigung der Belange von Natur, Landschaft und Immissionen.

Die frühzeitige Öffentlichkeitsbeteiligung gemäß § 3 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) findet zwecks Darlegung der allgemeinen Ziele und Zwecke der Planung

 

am Mittwoch, dem 26. April 2017, um 19.00 Uhr,

im Dorfgemeinschaftshaus,

Am Freizeitpark 2, 21640 Nottensdorf

 

statt. Weitere Gelegenheit zu Äußerungen und zur Erörterung der Planung besteht bei der Samtgemeinde Horneburg, Fachbereich 3 „Bauen und Umwelt“ während der üblichen Dienststunden. Interessierte Bürgerinnen/Bürger haben nicht nur Gelegenheit, sich über die Planungsziele zu informieren, sondern können sich zur Planung äußern und Anregungen vortragen.

 

i.A.

Courtault

 

 

Pressemeldung der Gemeinde Bliedersdorf

Vorab-Termin zur Dorfwerkstatt

Am 06.05.2017 findet von 10 Uhr bis 16 Uhr die gemeinsame Dorfwerkstatt der Gemeinden Bliedersdorf und Nottensdorf im Dorfgemeinschaftshaus Nottensdorf statt. Mitglieder des Rates der Gemeinde Bliedersdorf, Bürgerinnen und Bürger aus Bliedersdorf, Postmoor und Rutenbeck sowie Vereine, Verbände und sonstige Institutionen der Gemeinde Bliedersdorf treffen sich bereits am 21.04.2017 um 19 Uhr im Saal des Dorfgemeinschaftshauses Bliedersdorf, Schulstr. 2, 21640 Bliedersdorf zu einem ersten Informations- und Gedankenaustausch. Alle Bürgerinnen und Bürger, Vereine, Verbände und sonstige Institutionen aus Bliedersdorf, Postmoor und Rutenbeck sind eingeladen am 21.04.2017 genauso wie am 06.05.2017 teilzunehmen.

Bebauungsplan Nr. 19 „Südlich Nedderbrook“

Bekanntmachung

Satzung
Bebauungsplan Nr. 19 „Südlich Nedderbrook“
mit örtlichen Bauvorschriften der Gemeinde Dollern

Auf Grund des § 1 Abs. 3 und des § 10 des Baugesetzbuches (BauGB) und des § 84 der Niedersächsischen Bauordnung (NBauO) und des § 58 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) hat der Rat der Gemeinde Dollern den Bebauungsplan Nr. 19 „Südlich Nedderbrook“, bestehend aus der Planzeichnung und den textlichen Festsetzungen sowie den örtlichen Bauvorschriften, in seiner Sitzung am 02.03.2017 als Satzung beschlossen.

Räumlicher Geltungsbereich des Bebauungsplanes Nr. 19:

Die Grenzen des räumlichen Geltungsbereiches des Bebauungsplanes sind in dem vorstehenden Planausschnitt durch eine fette Linie kenntlich gemacht worden. Die genauen Grenzen des Bebauungsplanes gehen verbindlich aus den Eintragungen in dem Bebauungsplan hervor.

Die Satzung tritt am Tage der Veröffentlichung im Amtsblatt für den Landkreis Stade in Kraft.

Der Bebauungsplan Nr. 19 „Südlich Nedderbrook“ mit örtlichen Bauvorschriften der Gemeinde Dollern liegt mit Begründung und Umweltbericht ab sofort auf Zeit während der Dienststunden bei der Samtgemeinde Horneburg, Fachbereich 3 „Bauen und Umwelt“, Lange Straße 47 (Zimmer EG 14), 21640 Horneburg, gemäß § 10 BauGB zu jedermanns Einsicht öffentlich aus. Über den Inhalt des Bebauungsplanes wird auf Verlangen Auskunft erteilt.

Gemäß § 215 Abs. 2 Baugesetzbuch vom 23.09.2004 (BGBl. I. S. 2414) in der zur Zeit geltenden Fassung wird darauf hingewiesen, dass eine Verletzung der in § 214 Abs. 1 Satz 1 Nr. 1 bis 3 und § 214 Abs. 2 sowie § 214 Abs. 3 Satz 2 des Baugesetzbuches bezeichneten Vorschriften unbeachtlich werden, wenn sie nicht innerhalb eines Jahres seit Bekanntmachung des Bebauungsplanes schriftlich gegenüber der Gemeinde unter Darlegung des die Verletzung begründenden Sachverhalts geltend gemacht worden sind.

Auf die Vorschriften des § 44 Abs. 3 Satz 1 und 2 sowie Abs. 4 des Baugesetzbuches vom 23.09.2004 (BGBl. I S. 2414) in der zur Zeit geltenden Fassung über die Entschädigung von durch den Bebauungsplan eintretenden Vermögensnachteilen sowie über die Fälligkeit und das Erlöschen entsprechender Entschädigungsansprüche wird hingewiesen.

Horneburg, 07.04.2017

Der Gemeindedirektor

gez. Herwede

 

 

Auskunft erteilt: Frau Wohlers
Zimmer: EG 14
Durchwahl: 04163 8079-43
Telefax: 04163 8079-20
E-Mail: wohlers@horneburg.de
Mein Zeichen: Fb3 – 61.26.05.019 /Wo
Datum: 07. April 2017

Der Tag rund um das Rad am 07. Mai 2017

Der Tag rund um das Rad ! Im Rahmen des Buxtehuder Radtourenrennen „Has&Igel“ veranstalten wir eine Versteigerung von ca. 20 Fundrädern und viel Spaß für die ganze Familie. Kommen Sie vorbei um die rund 1000 Radfahrer anzufeuern !
Es gibt die Möglichkeit an der Familientour des BSV teilzunehmen.
Start ist um 10:00 Uhr auf dem Platz vor dem MGH und führt nach Buxtehude zum Schulzentrum Süd. Dort erwartet Sie eine Messe rund um das Rad. Die Strecken werden ausgeschildert sein.

 

 

 

 

 

24 Std. Spendenlauf in Horneburg

1 Projekt – 5 Läufer – 24 Stunden

Nach Harsefeld (2015) und Jork (2016) startet am Samstag, den 27. Mai 2017 um 11 Uhr der 24-Stunden-Spenden-Lauf in Horneburg im Rahmen der Einweihungsfeier der Langen Straße. Das Team vom 24-Stunden-Spenden-Lauf aus dem Landkreis Stade unterstützt dieses Jahr die Horneburger Tafel Ausgabestelle (Außenstelle Buxtehude), die am 06. April 2017 eröffnet wurde. Die Trägerschaft der Ausgabestelle Horneburg liegt bei der St. Petri Kirchengemeinde Buxtehude, Geschäftsführend ist der Diakonieverband Stade.
Nach dem Motto: „Jeder gibt was er kann“ engagieren sich schon jetzt rund 40 Personen in Horneburg ehrenamtlich für die Tafel. Die Extremsportler Udo Feindt, Pierre Bockmeyer, Andreas Ewald, Andreas Subei, Daniel Jahnke geben dieses Jahr wieder Alles, um mit dem 24-Stunden-Lauf auf dieses soziale Projekt in Horneburg aufmerksam zu machen.
Am Samstag den 27. Mai starten die 5 Läufer um 11 Uhr vor dem Mehrgenerationenhaus den 24- Stunden-Spenden-Lauf 2017. Die Laufstrecke ist ein ca. 1,5 Kilometer langer Rundkurs, der die Lange Straße kreuzen wird. „Insgesamt wird es sich auf 130-150 Runden belaufen“, so Udo Feindt. Er sagt:„Für dieses Projekt geben wir wieder alles.“ Für jede gelaufene Runde eines Läufers können Firmen und Privatpersonen eine bestimmte Summe spenden. Wenn die Läufer gerade nicht am Laufen sind, können sie als Eisverkäufer auf der Aktionsfläche der Kreissparkasse Horneburg und am Infostand vor dem Mehrgenerationenhaus angetroffen werden. Neben den bereits gewonnenen Spendengeldern möchten die Läufer mit den weiteren Aktionen zusätzliche Spenden für das Projekt der Ausgabestelle der Horneburger Tafel gewinnen. Der Lauf endet am Sonntag um 11 Uhr. Das Dankeschön an den Hauptsponsor sowie die Läufersponsoren, Unterstützer und Helfer findet auf der großen Bühne in der Langen Straße, Kreuzung Neumarktstraße nach dem Gottesdienst gegen 11.30 Uhr statt.
Bisher konnte das Team folgende Sponsoren gewinnen: Firma Mohr aus Dollern unterstützt den 24-Stunden-Spenden-Lauf als Hauptsponsor mit Sach- und Geldspenden. Läufersponsoren 2017 sind: Firma Fischer aus Bargstedt sponsert Udo Feindt , Point Project aus Agathenburg unterstützt Pierre Bockmeyer, REWE-Huber aus Horneburg fördert Andreas Subei, Malermeister Weidtke GmbH aus Horneburg Daniel Jahnke und die Kreissparkasse Stade sponsert Andreas Ewald. Das Eiscafe Dante aus Harsefeld unterstützt das Projekt mit ihrem mobilen Eiswagen.
Jeder kann mithelfen, dieses neue soziale Projekt in Horneburg nach eigenem Ermessen zu unterstützen. Auch Kleinbeträge sind willkommen. Förderer können über die Website www.24stdlauf.de Spendenformulare downloaden. Der Flecken Horneburg stellt die entsprechenden Spendenbescheinigungen aus. Des Weiteren können Interessierte mit dem Organisationsteam Kontakt aufnehmen.

Weitere Informationen über den Lauf erhalten Sie bei dem Organisationsteam des 24-Stunden-Spendenlauf 2017
Udo Feindt (Organisation Läufer) – Tel. 0160 3256663
Daniela Subei (Leiterin Mehrgenerationenhaus SG Horneburg )
Jennifer Barnes (Medien) – Tel. 04141 9836322
Email: info@24stdlauf.de
www.24stdlauf.de

 

Foto von links nach rechts: A.Ewald, D. Subei, A. Subei, D. Jahnke, U. Feindt, P. Bockmeyer, V. Heider (Veranstaltungsmanagerin Fl. Ho.)

Sachbearbeitung Soziales und Wahlen

 

Stellenausschreibung

 Im Fachbereich 1 – Bürgerservice und Soziales ist ab sofort die Stelle

 

Sachbearbeitung Soziales und Wahlen

unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Die Stelle ist auch teilzeitgeeignet (teilbar) und kann ggfs. mit zwei Teilzeitkräften besetzt werden.

Die Stelle ist nach Besoldungsgruppe A 10 NBesG / Entgeltgruppe 9c TVöD bewertet, die Eingruppierung erfolgt nach den persönlichen Voraussetzungen.  

 

Das Aufgabengebiet umfasst folgende Tätigkeiten:

  • Koordination der Themenbereiche Kinder, Jugend, Bildung und Sport
  • Bearbeitung von Kinderbetreuungsangelegenheiten, Schulangelegenheiten, Sport- und Vereinsangelegenheiten, Angelegenheiten der Jugendarbeit und der Kreisjugendmusikschule sowie des Freibades
  • Wahrnehmung Sitzungsdienst in den politischen Gremien
  • Vorbereitung und Durchführung Kommunal- (Gemeinde, Samtgemeinde- und Kreiswahlen), Landtags-, Bundestags- und Europawahlen, dazu gehören auch die Organisation von Volksbegehren, Volksentscheiden, Bürgerbefragungen, Bürgerbegehren und Bürgerentscheiden
  • Bearbeitung von Tourismusangelegenheiten
  • Bearbeitung der Angelegenheiten im Bereich Senioren

 

Wir erwarten von Ihnen:

  • Studium des gehobenen Dienstes, der Angestelltenlehrgang II oder ein/e vergleichbare/s

betriebswirtschaftliche/s Ausbildung/Studium für die Eingruppierung nach A10 NbesG/E9c

TVöD, alternativ eine abgeschlossene Berufsausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r

oder Sekretäranwärter/in

  • sehr gute Kenntnisse und sicherer Umgang mit MS-Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) und der Bürokommunikationstechnik
  • Betriebswirtschaftliches Denken und Handeln werden vorausgesetzt
  • Kommunikationsfähigkeit und gute Ausdrucksweise in Wort und Schrift
  • Fähigkeit und Bereitschaft zu sorgfältiger Arbeitsweise und eigenverantwortlichem Handeln
  • Belastbarkeit, Zuverlässigkeit, Loyalität, Integrität sowie Teamfähigkeit auf allen Ebenen werden vorausgesetzt
  • Eigeninitiative, selbständiges Arbeiten und Fähigkeit zu vernetztem Denken
  • Flexibilität bei der Arbeitszeitgestaltung und Bereitschaft zur ständigen Fortbildung

 

Eine Änderung der Aufgabenzuweisung bleibt vorbehalten.

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen in Kopie senden Sie bitte bis zum 28.04.2017 an die

 

Samtgemeinde Horneburg

Lange Straße 47/49

21640 Horneburg

 

oder bevorzugt per E-Mail an bewerbung@horneburg.de.

 

Die Samtgemeinde Horneburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Die Samtgemeinde Horneburg begrüßt ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Herrn Willenbockel, Tel. 04163 8079-12 oder willenbockel@horneburg.de

 

 

 

Erhöhung der Födermittel für die Städtebauförderung

Der Flecken Horneburg freut sich über eine Erhöhung der Fördermittel für die Städtebauförderung Programmkomponente Aktive Stadt- und Ortsteilzentren. Das Amt für regionale Landesentwicklung hat die Zahlen der Städtebauförderung für das Land Niedersachsen bekanntgegeben, danach erhält der Flecken Horneburg für sein Sanierungsgebiet „Ortsmitte Horneburg“ zusätzlich 300.000,00 € vom Bund und Land Niedersachen, mit dem Eigenanteil stehen dem Flecken Horneburg weitere 450.000,00 € zur Verfügung.

Die geplanten Projekte und Maßnahmen wurden in der Fortschreibung des Rahmenplans, veröffentlicht am 21.02.2017, festgelegt, vorrangig sollen private Modernisierung- und Instandsetzungsmaßnahmen gefördert werden.

Ehrung verdienter Persönlichkeiten

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

die Samtgemeinde Horneburg ehrt durch die Verleihung des „Ehrentalers„ jährlich Personen, die sich um die Samtgemeinde Horneburg besonders verdient gemacht haben.

Die Ehrung der verdienten Persönlichkeiten findet im Rahmen einer besonderen Feierstunde im September statt.

Die durch die Medaille zu ehrenden Personen müssen mindestens eine der folgenden Voraussetzungen erfüllen,

  • langjährige ehrenamtliche Tätigkeit zum Wohle der Samtgemeinde Horneburg oder der Einwohnerinnen und Einwohner in der Samtgemeinde Horneburg;
  • langjährige herausragende persönliche Leistungen, z.B. auf sozialer, kultureller, heimatpflegerischer, wirtschaftlicher, wissenschaftlicher oder politischer Ebene;
  • eine besondere Tat, zum Schutze von Leib und Gut.

Es ist für die Ehrung nicht erforderlich, dass die zu ehrende Person ihren Wohnsitz innerhalb der Samtgemeinde Horneburg hat.

Für eine Ehrung kommen in der Regel folgende Personen nicht in Betracht,

  • deren Verdienste schon durch einen Orden auf Bundes- oder Landesebene gewürdigt wurden,
  • aktive Ratsmitglieder für ihre Ratstätigkeit und
  • Bedienstete der Samtgemeinde / Mitgliedsgemeinden, auf Grund ihrer dienstlichen Tätigkeiten.

Personen, die für eine Ehrung nach in Betracht kommen, können von jedermann und von allen gesellschaftlich relevanten Gruppen (z.B. von Vereinen, Verbänden, Kirchen, Feuerwehr usw.) vorgeschlagen werden. Einem Vorschlag soll eine kurze (ggf. stichwortartige) Aufstellung über Art, Umfang und Dauer der auszeichnungswürdigen Verdienste beigefügt werden.

Ich bitte, um die Einreichung von Vorschlägen bis zum 30. April 2017.

Mit freundlichen Grüßen

gez.

Matthias Herwede
Samtgemeindebürgermeister

 

Illegale Müllentsorgung im Flecken Horneburg

Auf dem Gelände hinter dem Handwerksmuseum im Flecken Horneburg haben unbekannte Personen über einen längeren Zeitraum ihren Müll, hauptsächlich Grünschnitt, illegal entsorgt. Der Flecken Horneburg wird diesen nun entfernen lassen und gleichzeitig eine Anzeige gegen Unbekannt stellen. Damit nicht die Allgemeinheit die Kosten der Entsorgung tragen muss, ist der Flecken Horneburg für Hinweise, die zur Klärung beitragen, dankbar. Diese können an das Ordnungsamt der Samtgemeinde Horneburg, Herrn Danny Adler, adler@horneburg.de oder 04163 8079-14 gerichtet werden.

380-kV-Leitung Stade-Landesbergen: Ankündigung von Kartierungen

Die TenneT TSO GmbH plant als verantwortlicher Übertragungsnetzbetreiber den Ersatzneubau einer 220kV-Leitung zwischen Stade und Landesbergen. Die rund 50 Jahre alte Leitung hat für ganz Niedersachsen eine zentrale Versorgungsfunktion. lm Rahmen der Energiewende dient die Verbindung aber auch als wichtige Transportleitung von Windstrom aus Niedersachsen und Schleswig-Holstein in den mitteldeutschen Raum. Die bestehende Leitung ist jedoch nicht als „Windsammelleitung“ ausgelegt und gerät immer häufiger an ihre Kapazitätsgrenze.

Für eine sichere Versorgung der Region und die langfristige Netzstabilität muss daher die Übertragungskapazität von 220-kV auf 380-kV erhöht werden. Aufgrund der nicht ausreichenden Statik und in Anbetracht des Alters der Bestandsleitung sind dazu neue Masten und Leiterseile notwendig. Die vorhandene 220-kV-Leitung wird komplett zurückgebaut.

Eine wichtige Voraussetzung für die optimale Planung der Trasse ist die umweltfachliche Kartierung, d.h. die genaue Erfassung von relevanten Tieren und Pflanzen. Dazu kann man sich nicht allein auf vorhandenes Material stützen, sondern muss sich einen Eindruck vor Ort verschaffen. Ziel dieser Untersuchungen ist die Erstellung eines aussagekräftigen ökologischen Profils, um die Planungen frühzeitig auf die Gegebenheiten vor Ort abzustimmen und die Auswirkungen bewerten zu können.

Die Kartierungsmaßnahmen werden von der SWECO GmbH im Auftrag der TenneT durchgeführt.

Beginn der Untersuchungen: März 2017
Voraussichtlicher Abschluss der Arbeiten: September 2017

Für die Arbeiten kann es erforderlich sein, Grundstücke zu betreten sowie Wald- und landwirtschaftliche Wege zu befahren. Dabei werden an den Grundstücken keine Veränderungen vorgenommen, sondern lediglich der Ist-Zustand von Flora und Fauna durch Fotos und Beschreibung dokumentiert.

Die Berechtigung zur Durchführung solcher Vorarbeiten ergibt sich aus § 44 des Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG). Flurschäden entstehen bei Untersuchungen im Zusammenhang mit den Kartierungen voraussichtlich nicht. Sollte es wider Erwarten im Einzelfall dennoch zu Schäden kommen, die durch die Untersuchungen verursacht wurden, gleichen wir diese selbstverständlich aus.

Ansprechpartner für Fragen ist

Renate Gaus

Referentin für Bürgerbeteiligung | Hessen und Niedersachsen
Public Affairs [ Stakeholder Integration
T +49 (921) 50740 – 4719
F +49 (921) 50740 – 4059
M +49 (0) 15118874366

E renate.gaus@tennet.eu 
www.tennet.eu 

TenneT TSO GmbH
Bernecker Straße 70
95448 Bayreuth

Ihre TenneT TSO GmbH

Ergebnisse Workshop Veranstaltungsstätte Flecken Horneburg

Am 18.03.2017 haben sich in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr Vereine, Institutionen, Politik, Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürger über das Thema „Veranstaltungsstätte für den Flecken Horneburg“ ausgetauscht. Rund 30 Interessierte haben teilgenommen und auf Stellwänden ihre Vorstellungen zu Papier gebracht. Moderiert wurde der Workshop von Wilfried Peters, Ratsherr im Flecken-Rat. Veranstaltungsmanagerin Vanessa Heider hatte vier Themenbereiche vorbereitet:

  1. Was bietet ein Dorfgemeinschaftshaus/Veranstaltungsstätte?
  2. Welche Arten der Nutzung gibt es?
  3. Was soll ins Dorfgemeinschaftshaus bzw. in die Veranstaltungsstätte?
  4. Welche Standorte sind möglich?

Im ersten Schritt wurden die Ideen zu Papier gebracht und an die entsprechenden Stellwände befestigt. Im zweiten Schritt durfte jede/r Teilnehmende mit 3 grünen (positiv) und 3 roten (negativ) Punkten die einzelnen Ideen bewerten.

Flecken-Bürgermeister Detje unterstrich, dass es sich hier um eine Veranstaltungsstätte handeln soll, nicht um ein reines Dorfgemeinschaftshaus. Vorort gibt es bereits mit vielen Gastronomen und dem Mehrgenerationenhaus zahlreiche Treffpunkte für kleine bis mittelgroße Veranstaltungen.

In Horneburg fehlt es aber an einer größeren Veranstaltungsstätte, in der auch Veranstaltungen stattfinden können, die eine hohe Außenwirkung in das Umland haben könnten.

So war die Frage der Kapazität der angedachten Veranstaltungsstätte ein größerer Diskussionspunkt, da an Veranstaltungsstätten nach der Versammlungsstättenverordnung (über 200 Besucher) besondere bauliche und technische Anforderungen geknüpft sind.

Ein weiterer Schwerpunkt war auch die Standortfrage. Wichtig war hier allen Teilnehmern, dass der Standort gut für alle erreichbar sein muss und das es genügend Parkmöglichkeiten gibt. Außerdem ist in dieser Hinsicht die Lärmbelästigung für Anwohnerinnen und Anwohnern mit einzubeziehen. Samtgemeindebürgermeister Herwede stellte hier richtig, dass es im Rahmen der Standortfrage der Feuerwehr Horneburg keine Festlegungen gibt (hier werden drei Varianten geprüft), eine Zusammenarbeit mit dem Flecken Horneburg aber vorstellbar wäre. Ein Studiengang der TU 21 aus Buxtehude wird sich im Frühjahrssemester mit der Erstellung von Planungsvarianten beschäftigen. Im Herbstsemester erfolgt dann eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der unterschiedlichen Varianten.

Fotos: Andreas Schlichtmann

Ratsherr Peters fasste die einzelnen Diskussionsschwerpunkte zusammen, so dass folgende Dinge nun in Angriff genommen werden müssen: Nutzung & Konzept, Raumkonzept, Finanzkonzept (Fördergelder und laufende Bewirtschaftung), Betriebskonzept und letztendlich die Realisierbarkeit an einem Standort.

In der Arbeitsgruppe „Dorfgemeinschaftshaus/Veranstaltungsstätte“ arbeiten zurzeit folgende Personen mit: Vanessa Heider, Lena Koch, Alexander Götz, Udo Tiedemann, Michael Tschirschwitz und Wilfried Peters.

Zahlreiche weitere TeilnehmerInnen vom Workshop vom 18.03.2017 wollen ebenso mitarbeiten und das Thema voranbringen.

Interessierte können sich gerne bei Veranstaltungsmanagerin Vanessa Heider, 04163 807913, heider@horneburg.de, melden. Die nächste Arbeitsgruppensitzung wird Ende April/Anfang Mai stattfinden. 

Richtfest der Mensa an der Eichhörnchen-Grundschule Dollern

Kinder feiern das Richtfest der Mensa an der Eichhörnchen-Grundschule

Kinder feiern das Richtfest der Mensa an der Eichhörnchen-Grundschule

Ab dem Schuljahr 2017/2018 soll an der Eichhörnchen-Grundschule Dollern an vier Tagen in der Woche der offene Ganztagesschulbetrieb eingeführt werden. Um die damit verbundenen räumlichen Voraussetzungen zu schaffen, ist eine Erweiterung / Umbau der Schule und der Neubau einer Mensa erforderlich.

Im November 2016 erfolgte der erste Spartenstich und am 10. März 2017 wurde das Richtfest gefeiert.

„Mit dem Richtfest haben wir einen wichtigen Bauzustand erreicht. Wir sind im Zeitplan und können nach jetzigen Stand von der Fertigstellung zum neuen Schuljahresbeginn ausgehen“, informiert Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede.

Der 350 qm große Neubau verbindet Grundschule und Kindertagesstätte, so dass beide Einrichtungen von den neuen Räumlichkeiten profitieren. Dazu gehört die Mensa als Ausgabe- Küche, eine barrierefreie Toiletten, ein multifunktionaler Betreuungsraum, in dem auch die Hausaufgabenbetreuung stattfinden soll und der Speiseraum mit Platz für ca. 50 Kinder.

Die den Bestand betreffenden Umbaumaßnahmen werden in den Schulferien durchgeführt. Die Neubauten können unabhängig im laufenden Schulbetrieb errichtet werden.

Anfang August soll die Mensa pünktlich zum neuen Schuljahr 2017/2018 in Betrieb genommen werden.

Aktuell läuft parallel das Baugenehmigungsverfahren für den zweiten Bauabschnitt. Geplant ist die Erweiterung des Sekretariates und des Lehrerzimmers sowie ein Umbau im Bestand.

Der Samtgemeinderat hat für dieses Bauprojekt insgesamt Haushaltmittel in Höhe 1,22 Mio € bereitgestellt. (720.000,- € im Haushaltsjahr 2017 für den 1. BA Mensa-Bau mit Nebenanlagen und 500.000,00 € für den 2. BA im Haushalt 2018.

„Das Richtfest feiern wir gemeinsam mit den Kindern der Schule und des Kindergartens, um den Kindern das vor „ihrer Haustür“ durchgeführte Projekt zu begleiten und die alte Tradition des Richtfest-Feierns zu erleben“, zeigte sich Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede erfreut über die Teilnahme der zukünftigen Nutzerinnen und Nutzer.

Frühjahrsdeichschau 2017

Termine

Deichverband der I. Meile Alten Landes

Dienstag,
02.05.2017
08.45 Uhr Von Stade über den Schwingedeich bis zum Schwingesperrwerk
Treffpunkt: Parkplatz Schützenverein Stade,
Am Schwingedeich 11, Stade
10.00 Uhr Vom Schwingesperrwerk über den Elbedeich nach Lühe
Treffpunkt: Schwingesperrwerk
Dienstag,
23.05.2017
09.00 Uhr Von Horneburg über den Raddeich und den linken Lühedeich nach Lühe
Treffpunkt: Forellenzucht Wilke,
Wilhelmstraße 41, Horneburg

Deichverband der II. Meile Alten Landes

Mittwoch,
03.05.2017
09.30 Uhr Von Lühe über den Elbedeich bis zur Hamburger Landesgrenze (Cranz)
Treffpunkt: Lühesperrwerk
Mittwoch,
12.04.2017
09.30 Uhr Von Horneburg über den rechten Lühedeich nach Lühe
Treffpunkt: Parkplatz Restaurant am Tivoli,
Vordamm 44, Horneburg
Mittwoch,
19.04.2017
10.00 Uhr Von Buxtehude über den linken Estedeich nach Leeswig bis zur Hamburger Landesgrenze und
von Buxtehude über den rechten Estedeich nach Hove bis zur Hamburger Landesgrenze
Treffpunkt: Parkplatz, Am Hafen 1, Buxtehude

 

Ich fordere die Unterhaltungspflichtigen hiermit öffentlich auf, ihre Deiche bis zum Schautage bei Meidung eines Zwangsgeldes schaufrei Instand zu setzen, wozu insbesondere gehört:

  1. Treibsel und sonstige Gegenstände sind vom Deich, von den Bermen und aus den Gräben zu beseitigen.
  2. Durch Eintreten oder Spülen entstandene Beschädigungen des Deiches oder der Grasnarbe sind auszubessern.
  3. Hecken auf der Kappe oder den Bermen des Deiches sind offen zu halten. Falls eine Offenhaltung sich nicht ermöglichen lässt, müssen für die Übergehung Trittbretter in geeigneter Weise angebracht werden; etwa vorhandener Stacheldraht ist zu entfernen.
  4. Maulwurfshaufen und Unkraut sind von der Grasnarbe zu beseitigen.

Spuren in den Bermen des Deiches sowie Kaninchenbaue in Binnen- und Außendeichsböschungen sind auszufüllen. Die Deichverbände haben die Bejagung der Wildkaninchen ganzjährig sicherzustellen.

Die Zweige der Bäume an Deichböschungen der Este- und Lühedeiche müssen ständig mindestens 2,50 m über der Deichkrone abgeschnitten werden. Liegt eine Straße oder ein Fahrweg auf oder neben dem Deich, müssen die Bäume so beschnitten werden, dass der Verkehr nicht behindert wird.

Die Inhaber von Sondernutzungsgenehmigungen und Erlaubnissen gemäß §§ 14 und 15 des Nieders. Deichgesetzes (NDG), die Inhaber von alten Rechten und Befugnissen gern. § 33 NDG und die zur Unterhaltung von Sondernutzungen Verpflichteten haben den Deich entsprechend den ihnen erteilten Genehmigungen und Erlaubnissen bzw. gern. §§ 14 und 15 NDG in Ordnung zu halten.

Diese Anordnung ergeht gern. § 18 des Nieders. Deichgesetzes (NDG) vom 23.02.2004 (Nds. GVBI. Nr. 6/2004 S. 83), zuletzt geändert durch Artikel 10 des Gesetzes vom 13.10.2011 (Nds. GS/BI. Nr. 24/2011 S. 353) in der derzeit geltenden Fassung.

 

Stade 21. Februar 2017

Landkreis Stade
Der Landrat
Im Auftrag

Köhnlein

 

 

Räumliche Veränderungen im Rathaus Horneburg

Im Rathaus der Samtgemeinde Horneburg gibt es räumliche Veränderungen. Da im Erdgeschoss, neben dem Bürgerbüro, eine zentrale Information eingerichtet werden soll, hat der Fleckenbürgermeister ein anderes Büro im Rathaus Horneburg bekommen.

Zukünftig ist er im 1. Obergeschoss im Zimmer OG 5 zu finden. An den Zeiten der Sprechstunde des Bürgermeisters des Flecken Horneburg ändert sich nichts. Wie gewohnt ist er im Rathaus Horneburg donnerstags zwischen 16.00 Uhr und 18.00 Uhr und nach Vereinbarung anzutreffen. Erreichbar ist Bürgermeister Detje unter detje@horneburg.de oder 04163 8079-23.

 

 

 

Mikrozensuserhebung (Haushaltsbefragung) 2017

Im Rahmen der Mikrozensuserhebung, eine amtliche statistische Erhebung, werden in diesem Jahr auch in der Samtgemeinde Horneburg Befragungen durchgeführt. Folgende Straßen sind betroffen:

Gemeinde Straße Befragungsmonat
Dollern Bei den Kiefern Mai 2017 2. Hälfte
Agathenburg Fasanenweg Juni 2017 1. Hälfte
Nottensdorf Bundesstraße Juni 2017 2. Hälfte
Flecken Horneburg Vor der Mühle September 2017 1. Hälfte
Nottensdorf Schragenberg Oktober 2017 1. Hälfte
Flecken Horneburg Mühlenkamp Dezember 2017 1. Hälfte
Flecken Horneburg Industriestraße Dezember 2017 2. Hälfte

Sollten sich Bürgerinnen oder Bürger für eine Tätigkeit im Rahmen der Mikrozensusbefragung interessieren, können diese sich an folgende Stelle wenden:

Landesamt für Statistik Niedersachsen
Frau Gisela Thiele
Tel.: (0511) 9898-1426
E-Mail: gisela.thiele@statistik.niedersachsen.de

Städtische Bekanntmachungen

An dieser Stelle werden die öffentlichen Bekanntmachungen der Samtgemeinde ihren Bewohnern mitgeteilt. Bitte folgen sie den einzelnen Rubriken:

Neue Plätze – Neue Namen - Wie soll der Platz am MGH heißen?

  • De Isern Hinnerk Platz
  • Am Burgmannshof
  • Neumarktplatz
  • Platz der Generationen
  • Am Marktplatz
View Result

Neue Plätze – Neue Namen - Wie soll der Platz am Belmondo heißen?

  • Am Sande
  • Käthe-Behr-Platz
  • De Hornbörger Platz
  • To´n Klönschnack
  • Am Herbstmarkt
View Result
   

25. April 2017, 0:57
 

NW
Regenschauer
5°C
1 m/s
Luftfeuchtigkeit: 80%
Wind: 1 m/s NW
Böen: 1 m/s
Sonnenaufgang: 5:59
Sonnenuntergang: 20:41
Mehr...
 

Anstehende Veranstaltungen

Di 25

PC-Hilfe

April 25 @ 10:00 - 12:00
Di 25

Fitnesstraining

April 25 @ 10:00 - 12:00
Bewegungspark Horneburg Horneburg Deutschland
Di 25

Treffen der Handarbeitsgruppe

April 25 @ 14:00 - 16:00

Newsletter