Seite auswählen

Verleihung des Ehrentalers an Marianne und Manfred Sosnowski

Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede (Mitte) mit den Geehrten Marianne und Manfred Sosnowski

Horneburg/Nottensdorf – Am 19.10.2017 hat  Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede Marianne und Manfred Sosnowski im Burgmannshof mit dem Ehrentaler der Samtgemeinde Horneburg ausgezeichnet. Die Feierstunde wurde zusammen mit den politischen Vertreterinnen und Vertretern der Samtgemeinde sowie engen Freunden, Wegbegleitern und der Familie begangen.

Der Ehrentaler ist die höchste Auszeichnung für ehrenamtlich Engagierte in der Samtgemeinde Horneburg. Sie wird vom Samtgemeinderat auf Votum des Auswahlgremiums, welches die eingegangen Vorschläge bewertet, vergeben. In diesem Jahr ist die Entscheidung auf Marianne und Manfred Sosnowski gefallen. Warum auf beide zusammen? „Das Besondere ist, dass Marianne und Manfred ihre ehrenamtlichen Tätigkeiten stets zusammen wahrnehmen. Und dies ist seit der „Ruhezeit“ von Manfred im Jahr 2002 der Fall.“, erklärt Matthias Herwede den Hintergrund.

Die Geehrten sind aber darüber hinaus bereits seit vielen Jahren in folgenden Bereichen aktiv:
– DRK Ortsverein Horneburg: Sie organisieren das Blutspenden zuverlässig und pflichtbewusst, kümmern sich liebevoll handwerklich und organisatorisch um die Kleiderkammer, wohnen und gestalten die Seniorennachmittage mit, organisieren Ausfahrten und sind im Vereinsvorstand Entscheidungsträgerin und Entscheidungsträger.
– Schützenverein Horneburg: Ihr Engagement gilt insbesondere die Kinderkommission, die ihnen bereits seit den Kindertagen ihrer Kinder am Herzen liegt. Auch hier gestalten sie die Aktivitäten und Veranstaltung maßgeblich mit. Jährliche Hauptaufgabe ist es dabei, das Kinderschützenfest auf die Beine zu stellen.
– Hornebörger Pankoken: Nicht nur beim Kartenverkauf für die Theateraufführungen, sondern auch beim Bau des Bühnenbildes, dem Auf- und Abbau sowie den Aufführungen selbst sind die Geehrten mit von der Partie.

Dass dieses Engagement nicht selbstverständlich, wie es die Marianne und Manfred bescheiden beschreiben: „Wir machen doch nur das, was andere auch tun könnten.“, hebt Matthias Herwede mit seiner unmittelbaren Antwort auf diese Aussage: „Der Unterschied zu vielen anderen ist aber – ihr tut es!“ hervor. So haben sich die zwei auch einen Moment Bedenkzeit genommen, als sie per Anruf von der Ehrungsvorstellung erfahren haben. Doch spätestens die Feierstunde hat die Gewissheit – auch bei Marianne und Manfred – gebracht, dass sie dieser Auszeichnung würdig sind. Beide haben sich für die Ehrung herzlich bedankt. Gratulationen haben die Geehrten auch von Wegbegleitern erhalten. Hierzu zählen unter anderem der Geschäftsführer des DRK Kreisverbandes, Klaus-Dietmar Otto.

 

 

Gemeinde Agathenburg, 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 „Stremel/ Langes Feld“ – Aufstellungsbeschluss

Bekanntmachung

Aufstellung der 2. Änderung des Bebauungsplanes
Nr. 5 „Stremel/ Langes Feld“ der Gemeinde Agathenburg

Aufgrund des § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) hat der Rat der Gemeinde Agathenburg in seiner Sitzung am 26.04.2017 beschlossen, für den gesamten Bereich des Bebauungsplanes Nr. 5 „Stremel/ Langes Feld“ die 2. Änderung dieses Bebauungsplanes  aufzustellen. Der beabsichtigte räumliche Geltungsbereich der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 5 ist in dem nachstehenden Übersichtsplan kenntlich gemacht.

Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten der Niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung

Allgemeine Ziele und Zwecke

Ziel und Zweck dieser Planaufstellung ist es, die planungsrechtlichen Voraussetzungen zur Verhinderung von Fehlentwicklungen durch ergänzende Festsetzung örtlicher Bauvorschriften in Abstimmung mit den Zielen der Dorferneuerung zu schaffen.

Gemäß § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) in der z. Z. geltenden Fassung gebe ich diesen Aufstellungsbeschluss bekannt.

i.A.

Courtault

 

 

Schau und Unterhaltung der Gewässer III. Ordnung im Landkreis Stade

Am Donnerstag, dem 02. November 2017, findet die Schau der Gewässer lll. Ordnung im Landkreis Stade aufgrund S 78 des Gesetzes zur Neuregelung des Nieders. Wassergesetzes (NWG), in der Fassung vom 19.02.2010 (Nds. GVBI. Nr. 5 vom 25.02.2010; letzte berücksichtigte Anderung: Anlage 4 geändert durch Artikel 2 $ 7 des Gesetzes vom 12.11.2015 (GVBI. S.307) statt. Dieser Schautermin wird hiermit allen Unterhaltungspflichtigen zur Kenntnis gebracht, mit der Aufforderung, die ordnungsgemäße Unterhaltung bis zu dem o.a. Schautermin durchzuführen. Gemäß $ 69 Abs. 1 NWG obliegt die Unterhaltung der Gewässer lll. Ordnung dem Eigentümer; lässt sich dieser nicht ermitteln, so obliegt sie dem Anlieger. Ausgenommen davon sind Gewässer lll. Ordnung, die durch einen Wasser- und Bodenverband unterhalten werden. Die Unterhaltung eines Gewässers umfasst die Erhaltung eines ordnungsgemäßen Zustandes für den Wasserabfluss. Die Bedeutung des Gewässers für das Bild und den Erholungswert der Landschaft sowie als,Bestandteil der natürlichen Umwelt, insbesondere als Lebensraum für Pflanzen und Tiere, ist zu berücksichtigen. Zur Erhaltung eines ordnungsgemäßen Zustandes gehören die Reinigung, die Räumung, die Freihaltung, der Schutz und die Unterhaltung des Gewässerbettes einschließlich seiner Ufer. Ferner gehören dazu die Unterhaltung und der Betrieb der Anlagen, die der Abführung des Wassers dienen. Den Unterhaltungspflichtigen, Anliegergemeinden, Eigentümern der Gewässer, Anliegern oder zur Benulzung Befugten wird die Teilnahme an der Schau anheim gestellt und dabei Gelegenheit zur Außerung gegeben. Der Ort und der Beginn der in dem Gemeindebezirk stattfindenden Gewässerschau sind bei der zuständigen Gemeinde zu erfragen.

Stade, 21.09.2017

Landkreis Stade
Der Landrat
ln Vertretung

 

gez. Bode

 

1. Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde Nottensdorf für das Haushaltsjahr 2017

Bekanntmachung

1. Nachtragshaushaltssatzung der Gemeinde Nottensdorf für das Haushaltsjahr 2017

Aufgrund der §§ 58 und 112 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes (NKomVG) hat der Rat der Gemeinde Nottensdorf in der Sitzung am 23.08.2017 folgende 1. Nachtragshaushaltssatzung beschlossen:

§ 1

Mit dem 1. Nachtragshaushaltsplan für das Haushaltsjahr 2017 werden

die bisherigen festgesetzten Gesamt- beträge

–Euro-

 

erhöht um

-Euro-

vermindert um

-Euro-

und damit der Gesamtbetrag des Haushalts-plans einschließlich der Nachträge festgesetzt auf

-Euro-

 

 

1 2 3 4 5
Ergebnishaushalt

ordentliche Erträge

1.915.200

0

450.000

1.465.200

ordentliche Aufwendungen

1.793.500

0 73.000

1.720.500

außerordentliche Erträge

0

0 0

0

außerordentliche Aufwendungen

0

0 0

0

Finanzhaushalt
Einzahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

1.810.800

0 450.000

1.360.800

Auszahlungen aus laufender Verwaltungstätigkeit

1.838.300

0

73.000

1.765.300

Einzahlungen für Investitionstätigkeit

90.000

0 0

90.000

Auszahlungen für Investitionstätigkeit

659.000

0 0

659.000

Einzahlungen für Finanzierungstätigkeit

0

0 0

0

Auszahlungen für Finanzierungstätigkeit

0

0

0

0

Nachrichtlich:
Gesamtbetrag der Einzahlungen des Finanzhaushalts

1.900.800

0 450.000

1.450.800

Gesamtbetrag der Auszahlungen des Finanzhaushalts

2.497.300

0 73.000

2.424.300

 

§ 2

Kredite für Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen werden nicht veranschlagt.

§ 3

Der bisherige Gesamtbetrag der Verpflichtungsermächtigungen wird nicht geändert.

§ 4

Der Höchstbetrag, bis zu dem Liquiditätskredite beansprucht werden dürfen, wird gegenüber dem bisherigen Höchstbetrag in Höhe von 300.000 Euro um 80.000 Euro vermindert und damit auf 220.000 Euro neu festgesetzt.

§ 5

Die Steuersätze (Hebesätze) werden nicht geändert.

§ 6

Über- und außerplanmäßige Aufwendungen bzw. Auszahlungen sind als unerheblich im Sinne des § 117 Absatz 1 NKomVG anzusehen, wenn sie im Haushaltsjahr 20.000 Euro je Produktsachkonto nicht überschreiten.

§ 7

Die Notwendigkeit einer Nachtragshaushaltssatzung im Sinne des § 115 Abs. 2 Nr. NKomVG ist gegeben, wenn sich Mehraufwendungen ergeben, die im Einzelfall       10 v.H. der Gesamtaufwendungen des Ergebnishaushaltes übersteigen. Gleiches gilt für Mehrauszahlen in Bezug auf die Gesamtauszahlungen des Finanzhaushaltes.

21640 Nottensdorf, 23. August 2017

gez.
Heins
Bürgermeister


Es gab keine genehmigungspflichtigen Bestandteile. Dies wurde vom Landkreis Stade mit Schreiben vom 06.10.2017 – eingegangen am 11.10.2017 – mitgeteilt.

Die vorstehende 1. Nachtragshaushaltssatzung für das Haushaltsjahr 2017 wird hiermit öffentlich bekanntgemacht.

Der 1. Nachtragshaushaltsplan der Gemeinde Nottensdorf liegt gem. § 114 Abs. 2 Satz 3 NKomVG in der Zeit vom 20. Oktober 2017 bis 26. Oktober 2017 zur Einsichtnahme im Rathaus in Horneburg, Zimmer OG 1, während der Dienststunden öffentlich aus.

21640 Nottensdorf, 12. Oktober 2017

gez.
Heins
Bürgermeister

Wir nehmen Abschied von Robin Lüssenhop

Robin Lüssenhop hatte am 01. August 2016 die Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bei der Samtgemeinde Horneburg begonnen. Am 20. August 2015 bewarb sich Robin bei uns, insgesamt 44 Bewerbungen lagen vor. Nach der Absolvierung eines Einstellungstests und des Vorstellungsgespräches konnte er sich gegenüber den anderen Bewerbern durchsetzen und unterschrieb den Ausbildungsvertrag. Am 01. August 2016 begrüßten wir ihn mit anderen neuen Auszubildenden und Bundesfreiwilligendienstleistenden hier im Rathaus Horneburg.

In seiner Bewerbung hieß es damals: „Ich gehe gerne mit Zahlen um, bin teamfähig, gewissenhaft, zuverlässig, habe eine schnelle Auffassungsgabe und bin jederzeit bereit, Neues zu lernen.“

Im Rathaus Horneburg war er im ersten Jahr im Fachbereich 3 (Bauen und Umwelt) und zuletzt im Fachbereich 2 (Finanzen und zentraler Service) eingesetzt. Anfangs schüchtern hat er die letzten Monate genau Wort gehalten. Er war ein toller Auszubildender und ein wertvoller Kollege. Mit jeder Aufgabe hat er sich intensiv beschäftigt und immer eine Lösung oder ein Ergebnis gefunden. Leider konnte er die anderen Bereiche der Samtgemeinde Horneburg nicht mehr kennenlernen.

Ganz plötzlich ist Robin verstorben. Wir sind sehr bestürzt und fassungslos darüber, dass er so jung aus dem Leben scheiden musste. Wir vermissen ihn schmerzlich.

Alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Samtgemeinde Horneburg sind mit ihren Gedanken bei den Angehörigen und der Familie – insbesondere den Eltern von Robin. Für diese schwere Zeit ganz viel Zuversicht und Kraft. Seiner Familie gilt unser aufrichtiges Beileid. Die Samtgemeinde Horneburg wird ihm ein dankbares und ehrendes Gedenken bewahren.

 

 

 

Kostenlose Laubannahme im November für die Bürger der Samtgemeinde Horneburg

Im November findet wie in den Vorjahren eine kostenlose Laubannahme für die Bürger der Samtgemeinde Horneburg auf dem Ausweichplatz des Kompostierplatzes in Horneburg, Krummes Moor, an folgenden Samstagen statt:

 

04. November

11. November

18. November

25. November

 

Die Annahme erfolgt in der Zeit von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr.

 

Bei der Laubabgabe ist ein Nachweis über den Wohnort in der SG Horneburg vorzulegen.

Stellenausschreibung – Sozialassistent/ in mit dem pädagogischen Schwerpunkt

Sie sind eine starke Persönlichkeit, die ihren Beruf mit Freude und Leidenschaft ausübt, die kleine Weltenentdecker mit klugen Köpfen fördert? Sie besitzen gute Abwehrkräfte? Es erfreut Sie, wenn viele kleine Menschen Sie morgens mit einer Umarmung begrüßen?

Dann kommen Sie zu uns in die Kindertagesstätte Wichtelburg!

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Sozialassistent/ in mit dem pädagogischem Schwerpunkt

als Zweitkraft für die Krippengruppe mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 28,75 Stunden in einem unbefristeten Beschäftigungsverhältnis.

Die Kindertagesstätte Wichtelburg liegt in der Gemeinde Agathenburg. Die Gemeinde Agathenburg ist eine Kommune mit ca. 1.200 Einwohnern. Sie liegt geographisch im Landkreis Stade im Land Niedersachsen und gehört zur Metropolregion Hamburg. Die Verwaltung der Gemeinde Agathenburg erfolgt durch die Samtgemeinde Horneburg. Agathenburg ist mit der Abfahrt Stade-Ost und Dollern an die A26 angeschlossen. Die Bundesstraße B73 verläuft durch das Gemeindegebiet. Mit dem Bahnhof Agathenburg besteht Anschluss nach Stade und Hamburg Hauptbahnhof mit der S-Bahn. Weitere Informationen zur Gemeinde Agathenburg und zur Kindertagesstätte Wichtelburg erhalten Sie unter www.horneburg.de oder unter www.kindergarten-agathenburg.de.

Ihr Aufgabengebiet umfasst unter anderem folgende Aufgaben:

  • Mitverantwortung für die Planung und Organisation der pädagogischen Arbeit
  • Umsetzung lernanregender Gestaltung der Räume
  • Impulsgebende Initiierung und Begleitung von Spiel- und Bildungsprozessen
  • Beobachtung u. Dokumentation (-Portfolio-) der Bildungsprozesse
  • Vor- und Nachbereitung sowie Durchführung von Elterngesprächen
  • Teilnahme an Dienstbesprechungen
  • Wahrnehmung der Aufsichtspflicht
  • Raumgestaltung und Verantwortung für Ordnung und Sauberkeit in den Kita-Räumen

 

Ihre Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als sozialpädagogische/r Assistent/in
  • Teamfähigkeit und Eigenständigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und respektvoller Umgang mit den Kindern
  • Bereitschaft zur Mitarbeit in Planungs- und Konzeptionsfragen
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Fort- und Weiterbildungen

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen und vollständigen Unterlagen in Kopie senden Sie bitte bis zum 27.10.2017 an die

Gemeinde Agathenburg

Lange Straße 47/49

21640 Horneburg

oder bevorzugt per E-Mail an bewerbung@horneburg.de.

Die Gemeinde Agathenburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Die Gemeinde Agathenburg begrüßt ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

 

Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an die KiTa Wichtelburg, Tel. 04141 69600.

 

 

Bundestagswahl 2017 -Vorläufiges Endergebnis in der Samtgemeinde Horneburg

Weltkindertag im Horneburger Rathaus

Anlässlich des Weltkindertages am 20.09.2017 haben die Kinder des Moorwichtelkindergartens das Rathaus und Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede besucht. Unter dem Motto des Weltkindertages „Den Kindern eine Stimme geben“ hatten die Kinder Fragen an den Bürgermeister vorbereitet. Auch Wünsche wie neue Spielgeräte auf dem Spielplatz und eine Verabredung „zum Spielen“ mit Herrn Herwede im Kindergarten wurden mit einem selbstgebastelten Plakat vorgetragen.

Zeitgleich hatte auch Flecken-Bürgermeister Hans-Jürgen Detje Besuch von zahlreichen Kindern. Auch hier wurden Wünsche für den Flecken Horneburg wie „ein Spielzeugladen“, „ein Wasserspielplatz“, weitere Sportstätten und „ein Holzpferd“ gesammelt.

 

Einweihung der Mensa der Eichhörnchen-Grundschule

Frau Minners und Frau Buddelmann enthüllen das Eingangsschild der neuen Mensa

Pünktlich zum Schuljahresbeginn konnten wir am 3. August 2017 die Mensa der Eichhörnchen-Grundschule in Betrieb nehmen.

Der Bau der Mensa ist ein erster notwendiger baulicher Bestandteil für die Einführung der Ganztagsschule, denn seit dem Schuljahresbeginn ist an der Eichhörnchen-Grundschule an vier Tagen in der Woche der offene Ganztagesschulbetrieb eingeführt worden.

Der Neubau hat eine Fläche von rd. 350 qm. Der Bau verbindet Grundschule und Kindertagesstätte, so dass beide Einrichtungen von den neuen Räumlichkeiten profitieren. Dazu gehört die Mensa als Ausgabe- Küche, barrierefreie Toiletten, ein multifunktionaler Betreuungsraum, in dem auch die Hausaufgabenbetreuung stattfindet und der Speiseraum mit Platz für 50 Kinder.

Die Mittagsverpflegung erfolgt durch den Inhaber des „Lindenkruges“ in Bliedersdorf, Herrn Jens Klindtworth-Stähler. Dieser versorgt auch die Schülerinnen und Schüler der Grundschule Horneburg, der Grundschule Bliedersdorf-Nottensdorf und der Oberschule mit dem Mittagessen nach dem Schulunterricht.

Die Mittagsverpflegung kostet 4 € je Mahlzeit und wird über ein Chipsystem abgerechnet.

Auch die Kinder des DRK-Kindergartens nehmen ihre Mittagsverpflegung in den neuen Räumen ein.

Parallel zur Durchführung der Baumaßnahme wurde das von der Schule entwickelte pädagogische Konzept für die Ganztagsschule politisch beraten und beim Land zur Genehmigung eingereicht und inzwischen genehmigt.

Wir freuen uns, dass aktuell insgesamt 58 Kinder an der Ganztagsbetreuung teilnehmen und sind uns sicher, dass Ihnen die neuen Räumlichkeiten sehr gefallen.

Samtgemeindebürgermeister Matthias Herwede übergibt feierlich den Schlüssel zur neuen Mensa

Herbstaufsichtsdeichschauen 2017 im Landkreis Stade

Die diesjährigen Herbstaufsichtsdeichschauen für die Deichverbände werden im Flecken Horneburg wie folgt abgehalten:

 

Dienstag, 26. 09. 2017  ab 9.00 Uhr von Horneburg über den Raddeich und den linken Lühedeich bis zum Lühesperrwerk

Treffpunkt: Forellenzucht Wilke, Wilhelmstraße 41, Horneburg

Mittwoch, 4. 10. 2017 ab 9.30 Uhr von Horneburg über den rechten Lühedeich bis zum Lühesperrwerk

Treffpunkt: Parkplatz Hauschilds Tivoli Vordamm 44, Horneburg

Die anderen Deichschauen entnehmen Sie bitte dem Internet auf horneburg.de bzw. dem in der 33. Kalenderwoche erscheinenden amtlichen Kreisblatt des Landkreises Stade.

 

(Herwede)

 

Stellenausschreibung – Bundesfreiwillige / Bundesfreiwilliger

Im Fachbereich 1 – Bürgerservice und Soziales ist ab dem 01.09.2017 oder später eine Stelle

als Bundesfreiwillige / Bundesfreiwilliger

 

in der Oberschule Horneburg zu besetzen.

Freiwilliges Engagement hat viele Vorteile; u. a. die Möglichkeit sich beruflich zu orientieren, praktische Erfahrungen zu sammeln und seine Persönlichkeit zu entwickeln. Es werden keine Vorkenntnisse in der Arbeit mit Schülerinnen und Schülern erwartet. Team- und Kooperationsfähigkeit, soziale Kompetenz, Einsatzbereitschaft, Zuverlässigkeit, Tatkraft, Belastbarkeit und Organisationsfähigkeit werden vorausgesetzt.

Folgende Aufgaben im Bereich der Oberschule Horneburg gehören u.a. zum Einsatzfeld:

-Nachmittagsbetreuung von Schülerinnen und Schülern
-Unterstützung von Schülerinnen und Schüler bei kleineren Problemstellungen
-Unterstützung der Lehrkräfte bei organisatorischen Aufgaben

Für die Beschäftigung wird ein monatliches Taschengeld gezahlt. Ferner sind Sie ohne eigene Beiträge gesetzlich sozialversichert, kindergeldberechtigt (bis 25 Jahre) und Sie werden pädagogisch begleitet; d. h. es werden fachbezogene Seminare vermittelt.

 

Ihre schriftliche Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen in Kopie (Lebenslauf, Zeugnisse, Nachweis zum bisherigen Werdegang) senden Sie bitte an die

Samtgemeinde Horneburg
Lange Straße 47/49
21640 Horneburg

oder bevorzugt per E-Mail an bewerbung@horneburg.de.

 

Die Samtgemeinde Horneburg fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte Bewerber/innen werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt. Die Samtgemeinde Horneburg begrüßt ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.

Weitere Informationen zum Bundesfreiwilligendienst finden Sie auch im Internet unter www.bundesfreiwilligendienst.de.

Bei Fragen können Sie sich an Herrn Dittmer, Tel. 04163/8079-37 oder dittmer@horneburg.de  wenden.

 

 

Mikrozensuserhebung (Haushaltsbefragung) 2017

Im Rahmen der Mikrozensuserhebung, eine amtliche statistische Erhebung, werden in diesem Jahr auch in der Samtgemeinde Horneburg Befragungen durchgeführt. Folgende Straßen sind betroffen:

Gemeinde Straße Befragungsmonat
Dollern Bei den Kiefern Mai 2017 2. Hälfte
Agathenburg Fasanenweg Juni 2017 1. Hälfte
Nottensdorf Bundesstraße Juni 2017 2. Hälfte
Flecken Horneburg Vor der Mühle September 2017 1. Hälfte
Nottensdorf Schragenberg Oktober 2017 1. Hälfte
Flecken Horneburg Mühlenkamp Dezember 2017 1. Hälfte
Flecken Horneburg Industriestraße Dezember 2017 2. Hälfte

Sollten sich Bürgerinnen oder Bürger für eine Tätigkeit im Rahmen der Mikrozensusbefragung interessieren, können diese sich an folgende Stelle wenden:

Landesamt für Statistik Niedersachsen
Frau Gisela Thiele
Tel.: (0511) 9898-1426
E-Mail: gisela.thiele@statistik.niedersachsen.de

Städtische Bekanntmachungen

An dieser Stelle werden die öffentlichen Bekanntmachungen der Samtgemeinde ihren Bewohnern mitgeteilt. Bitte folgen sie den einzelnen Rubriken:

   

22. Oktober 2017, 19:43
 

SW
Bewölkt
9°C
3 m/s
Luftfeuchtigkeit: 100%
Wind: 3 m/s SW
Böen: 3 m/s
Sonnenaufgang: 8:02
Sonnenuntergang: 18:09
Mehr...
 

Anstehende Veranstaltungen

Mo 23

Die RotKreuzfundgrube

Oktober 23 @ 9:00 - 12:00
Mo 23

Tea Time

Oktober 23 @ 15:00 - 17:00
Mo 23

Wichtelcafé

Oktober 23 @ 15:00 - 17:00

Newsletter