Seite auswählen

Ergebnisse Workshop Veranstaltungsstätte Flecken Horneburg

Am 18.03.2017 haben sich in der Zeit zwischen 13:00 Uhr und 15:30 Uhr Vereine, Institutionen, Politik, Verwaltung sowie Bürgerinnen und Bürger über das Thema „Veranstaltungsstätte für den Flecken Horneburg“ ausgetauscht. Rund 30 Interessierte haben teilgenommen und auf Stellwänden ihre Vorstellungen zu Papier gebracht. Moderiert wurde der Workshop von Wilfried Peters, Ratsherr im Flecken-Rat. Veranstaltungsmanagerin Vanessa Heider hatte vier Themenbereiche vorbereitet:

  1. Was bietet ein Dorfgemeinschaftshaus/Veranstaltungsstätte?
  2. Welche Arten der Nutzung gibt es?
  3. Was soll ins Dorfgemeinschaftshaus bzw. in die Veranstaltungsstätte?
  4. Welche Standorte sind möglich?

Im ersten Schritt wurden die Ideen zu Papier gebracht und an die entsprechenden Stellwände befestigt. Im zweiten Schritt durfte jede/r Teilnehmende mit 3 grünen (positiv) und 3 roten (negativ) Punkten die einzelnen Ideen bewerten.

Flecken-Bürgermeister Detje unterstrich, dass es sich hier um eine Veranstaltungsstätte handeln soll, nicht um ein reines Dorfgemeinschaftshaus. Vorort gibt es bereits mit vielen Gastronomen und dem Mehrgenerationenhaus zahlreiche Treffpunkte für kleine bis mittelgroße Veranstaltungen.

In Horneburg fehlt es aber an einer größeren Veranstaltungsstätte, in der auch Veranstaltungen stattfinden können, die eine hohe Außenwirkung in das Umland haben könnten.

So war die Frage der Kapazität der angedachten Veranstaltungsstätte ein größerer Diskussionspunkt, da an Veranstaltungsstätten nach der Versammlungsstättenverordnung (über 200 Besucher) besondere bauliche und technische Anforderungen geknüpft sind.

Ein weiterer Schwerpunkt war auch die Standortfrage. Wichtig war hier allen Teilnehmern, dass der Standort gut für alle erreichbar sein muss und das es genügend Parkmöglichkeiten gibt. Außerdem ist in dieser Hinsicht die Lärmbelästigung für Anwohnerinnen und Anwohnern mit einzubeziehen. Samtgemeindebürgermeister Herwede stellte hier richtig, dass es im Rahmen der Standortfrage der Feuerwehr Horneburg keine Festlegungen gibt (hier werden drei Varianten geprüft), eine Zusammenarbeit mit dem Flecken Horneburg aber vorstellbar wäre. Ein Studiengang der TU 21 aus Buxtehude wird sich im Frühjahrssemester mit der Erstellung von Planungsvarianten beschäftigen. Im Herbstsemester erfolgt dann eine Wirtschaftlichkeitsbetrachtung der unterschiedlichen Varianten.

Fotos: Andreas Schlichtmann

Ratsherr Peters fasste die einzelnen Diskussionsschwerpunkte zusammen, so dass folgende Dinge nun in Angriff genommen werden müssen: Nutzung & Konzept, Raumkonzept, Finanzkonzept (Fördergelder und laufende Bewirtschaftung), Betriebskonzept und letztendlich die Realisierbarkeit an einem Standort.

In der Arbeitsgruppe „Dorfgemeinschaftshaus/Veranstaltungsstätte“ arbeiten zurzeit folgende Personen mit: Vanessa Heider, Lena Koch, Alexander Götz, Udo Tiedemann, Michael Tschirschwitz und Wilfried Peters.

Zahlreiche weitere TeilnehmerInnen vom Workshop vom 18.03.2017 wollen ebenso mitarbeiten und das Thema voranbringen.

Interessierte können sich gerne bei Veranstaltungsmanagerin Vanessa Heider, 04163 807913, heider@horneburg.de, melden. Die nächste Arbeitsgruppensitzung wird Ende April/Anfang Mai stattfinden. 

Neue Plätze – Neue Namen - Wie soll der Platz am MGH heißen?

  • De Isern Hinnerk Platz
  • Am Burgmannshof
  • Neumarktplatz
  • Platz der Generationen
  • Am Marktplatz
View Result

Neue Plätze – Neue Namen - Wie soll der Platz am Belmondo heißen?

  • Am Sande
  • Käthe-Behr-Platz
  • De Hornbörger Platz
  • To´n Klönschnack
  • Am Herbstmarkt
View Result
   

23. April 2017, 19:44
 

WNW
Heiter bis wolkig
7°C
6 m/s
Luftfeuchtigkeit: 61%
Wind: 6 m/s WNW
Böen: 6 m/s
Sonnenaufgang: 6:04
Sonnenuntergang: 20:37
Mehr...
 

Anstehende Veranstaltungen

Mo 24

Die RotKreuzfundgrube

April 24 @ 9:00 - 12:00
Mo 24

Tea Time

April 24 @ 15:00 - 17:00
Mo 24

Wichtelcafé

April 24 @ 15:00 - 17:00

Newsletter