Seite auswählen

Samtgemeinde Horneburg – Raumordnungsverfahren für die geplante 380-kV-Leitung Stade-Landesbergen

Amtliche Bekanntmachung

Raumordnungsverfahren für die geplante 380-kV-Leitung Stade-Landesbergen, Abschnitt Dollern-Landesbergen (Projekt 24 des Netzentwicklungsplans / Projekt Nr. 7 nach dem Bundesbedarfsplangesetz)

Hier: Öffentliche Auslegung der Antragsunterlagen gem. § 10 Abs. 5 Niedersächsisches Raumordnungsgesetz (NROG)

Der Übertragungsnetzbetreiber TenneT TSO GmbH  plant zum Zweck der Netzverstärkung den Ersatz der bestehenden 220-kV-Höchstspannungsleitung zwischen Stade und Landes­bergen durch eine 380-kV-Höchstspannungsleitung. In diesem Zuge ist auch ein neues Um­spannwerk im Raum der Grafschaft Hoya mit netztechnischer Anbindung an das bestehende Umspannwerk Wechold zu errichten.

Das Amt für regionale Landesentwicklung Lüneburg leitet am 21.04.2017 das Raumordnungsverfahren mit integrierter Prüfung der Umweltverträglichkeit gemäß § 15 Raumordnungsgesetz des Bundes und § 9 ff. Niedersächsisches Raumordnungsgesetz für den Leitungsabschnitt Dollern-Landesbergen einschließlich des neuen Umspannwerks im Raum der Grafschaft Hoya ein.

Die Unterlagen liegen in der Zeit vom 04.05.2017 bis zum 06.06.2017 einschließlich zur Einsicht für die Öffentlichkeit aus; die Auslegung erfolgt bei der Samtgemeinde Horneburg – Fachbereich 3 „Bauen und Umwelt“, Erdgeschoss, Lange Straße 47, 21640 Horneburg, während der Dienststunden

montags bis donnerstags           von 08.00 Uhr bis 13.00 Uhr

freitags                                        von 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

montags zusätzlich                     von 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr

donnerstags zusätzlich               von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr.

Jedermann kann sich bis spätestens zwei Wochen nach Beendigung der Auslegung, das bis zum 20.06.2017 einschließlich, bei der Samtgemeinde Horneburg, Lange Straße 47/49, 21640 Horneburg schriftlich oder zur Niederschrift zu dem Vorhaben äußern. Die Gemeinde leitet die fristgerecht vorgebrachten Äußerungen an die Landesplanungsbehörde weiter.

Zusätzlich kann jedermann auf der Internetseite der Landesplanungsbehörde

www.arl-lg.niedersachsen.de (unter „Strategie und Planung“ und „Raumordnung“)

ab dem 21.4.2017 die vollständigen Verfahrensunterlagen einsehen. Zur Vereinfachung des Verfahrens können die Stellungahmen auch in elektronischer Form an die Email-Adresse der Landesplanungsbehörde (rov-p24@arl-lg.niedersachsen.de) abgegeben werden.

Die eingegangenen Stellungnahmen werden in Kopie an den Vorhabenträger weitergegeben und in die Prüfung und Abwägung im Zuge des Raumordnungsverfahrens einbezogen.

Sie erhalten eine Eingangsbestätigung seitens der Landesplanungsbehörde.

Nach Abschluss des Raumordnungsverfahrens wird eine Ausfertigung der Landesplanerischen Feststellung, aus der sich auch die Auseinandersetzung mit den unterschiedlichen Belangen ergibt, einen Monat zur Einsicht ausgelegt. Ort und Zeit der Auslegung werden ortsüblich bekannt gemacht. Gleichzeitig wird eine Veröffentlichung im Internet erfolgen, die ebenfalls bekannt gemacht wird.

i.A.

Courtault

 

Auskunft erteilt: Frau Wohlers
Zimmer: EG 14
Durchwahl: 04163 8079-43
Telefax: 04163 8079-20
E-Mail: wohlers@horneburg,de
Mein Zeichen: Fb 3 – 61.23.10 /W

   

23. Mai 2017, 3:09
 

O
Klare Nacht
13°C
1 m/s
Luftfeuchtigkeit: 76%
Wind: 1 m/s O
Böen: 1 m/s
Sonnenaufgang: 5:09
Sonnenuntergang: 21:29
Mehr...
 

Anstehende Veranstaltungen

Di 23

PC-Hilfe

Mai 23 @ 10:00 - 12:00
Di 23

Fitnesstraining

Mai 23 @ 10:00 - 12:00
Bewegungspark Horneburg Horneburg Deutschland
Di 23

Treffen der Handarbeitsgruppe

Mai 23 @ 14:00 - 16:00

Newsletter