Seite auswählen

Bekanntmachung über das endgültige Abstimmungsergebnis des Bürgerentscheides im Flecken Horneburg am 26.Mai 2019

Gemäß § 39 des Nds. Kommunalwahlgesetzes (NKWG) vom 28.01.2014 (Nds. GVBL, S. 35) in Verbindung mit § 66 Abs. 6 der Nds. Kommunalwahlordnung (NKWO) vom 05.07.2006 (Nds. GVBL, S. 280, 431) zuletzt geändert durch Artikel 1 der Verordnung vom 10.11.2015 (Nds. GVBL, S. 186) wird nachstehend das vom Abstimmungswahlausschuss in seiner Sitzung am 28.05.2019 festgestellte endgültige Ergebnis der Abstimmung für den Flecken Horneburg am 26.05.2019 bekanntgegeben:

A1  Abstimmungsberechtigte laut Abstimmungsverzeichnis ohne Sperrvermerk „W“ (Wahlschein) 4.298
A2   Abstimmungsberechtigte laut Abstimmungsverzeichnis mit    Sperrvermerk „W“ (Wahlschein) 650
A3   Abstimmungsberechtigte nach § 19 Abs. 2 NKWG (selbständige   Wahlscheine) 0
A   Abstimmungsberechtigte insgesamt 4.948
B   Abstimmungsberechtigte 2.997
B1   darunter Abstimmungsberechtigte mit Wahlschein 1.069
C1   Ungültige Stimmzettel 59
C2   Gültige Stimmzettel 2.938
D1   Gültige Ja-Stimmen 2.379
D2  Gültige Nein-Stimmen 559

Der Gemeindewahlleiter
In Vertretung

gez.
Willenbockel

380-kV-Ersatzneubau Stade-Landebergen, Baugrund-Voruntersuchungen in der Gemeinde Dollern von Juni bis August 2019

Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

die TenneT TSO GmbH plant als verantwortlicher Übertragungsnetzbetreiber die Verstärkung der
bestehenden 220-kV-Netzinfrastruktur durch eine 380-kV-Leitung zwischen Stade und Landesbergen. Zur
weiteren technischen Planung des Ersatzneubaus zwischen Dollern und Elsdorf sind
Baugrundvoruntersuchungen durchzuführen. Sie sollen eine Orientierung über die zu erwartenden
Grundwasserstände sowie über die mechanischen und bodenphysikalischen Bodenverhältnisse entlang des
Leitungsverlaufs geben.

Für den An- und Abtransport aller für die Durchführung der Arbeiten erforderlichen Geräte, Fahrzeuge,
Werkzeuge und Materialien und zur Einrichtung der Baustelle müssen gegebenenfalls landwirtschaftlich
genutzte Wege oder temporäre Abstellflächen auf privaten Grundstücken in Anspruch genommen werden.
Nach Abschluss der Bauarbeiten werden die Wege und Flächen wieder in den Zustand versetzt, der zu
Beginn der Bauarbeiten vorgefunden wurde. Sollte es trotz aller Vorsicht zu Flurschäden kommen, werden
die entstandenen Schäden durch TenneT entschädigt.

Die Baugrundvoruntersuchungen werden vom Büro Dr. Spang GmbH im Auftrag der TenneT TSO
GmbH ausgeführt. Sie beginnen voraussichtlich Anfang Juni 2019 und können bis Ende August
2019 andauern.

Die Berechtigung zur Durchführung der Baugrunduntersuchungen ergibt sich aus dem
Energiewirtschaftsgesetz (EnWG). Eigentümer der Flurstücke werden durch TenneT direkt angeschrieben
und über die anstehenden Maßnahmen informiert.

Eine Übersicht des im Raumordnungsverfahren festgelegten Trassenverlaufs finden Sie auf unserer
Webseite: https://www.tennet.eu/de/unser-netz/onshore-projekte-deutschland/stadelandesbergen/
raumordnungsverfahren/

Wir bedanken uns vorab für Ihr Verständnis. Für Rückfragen und Mitteilungen ist das Projektbüro in Verden
unter der Rufnummer +49 4231 95180-0 Dienstag bis Donnerstag in der Zeit von 9:00 bis 17:00 Uhr oder
per E-Mail an stade-landesbergen@tennet.eu zu erreichen.
Mit freundlichen Grüßen
TenneT TSO GmbH

 

 

 

   
   

Veranstaltungen in der Samtgemeinde und Umgebung

   

Horneburg
18. Juni 2019, 3:47
 

O
Überwiegend klar
19°C
2 m/s
Luftfeuchtigkeit: 67%
Wind: 2 m/s O
Böen: 2 m/s
Sonnenaufgang: 4:52
Sonnenuntergang: 21:54
Mehr...