Seite auswählen

Gemeinde Bliedersdorf, 2. Änderung Bebauungsplan Nr. 11 „Ortskern“ – Öffentliche Auslegung

Bekanntmachung

Öffentliche Auslegung des Entwurfes der 2. Änderung des

Bebauungsplanes Nr. 11 “Ortskern“

der Gemeinde Bliedersdorf gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

 

 

Aufgrund des § 2 Abs. 1 Baugesetzbuch (BauGB) hat der Rat der Gemeinde Bliedersdorf am 25.07.2022 die Aufstellung der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 11 „Ortskern“ beschlossen. Des Weiteren hat der Rat der Gemeinde Bliedersdorf in seiner Sitzung am 21.11.2022 die Einbeziehung einer weiteren Änderung beschlossen. Der Rat der Gemeinde Bliedersdorf  hat in seiner Sitzung am 18.12.2023 beschlossen, den Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 11 „Ortskern“ und die zugehörige Entwurfsbegründung öffentlich auszulegen. Die Bebauungsplanänderung wird im beschleunigten Verfahren nach § 13a BauGB ohne Durchführung einer Umweltprüfung nach § 2 Abs. 4 BauGB aufgestellt.

Der Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 11 „Ortskern“ liegt mit Entwurfsbegründung gemäß § 3 Abs. 2 Baugesetzbuch (BauGB) in der Zeit

vom 30. Januar 2024 bis zum 01. März 2024 (einschließlich)

während der Dienststunden bei der Samtgemeinde Horneburg, Fachbereich 3 „Bauen und Umwelt“, Lange Straße 47, 21640 Horneburg, zu jedermanns Einsicht öffentlich aus.

Der räumliche Geltungsbereich der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 11 ist in dem nachstehenden Kartenausschnitt kenntlich gemacht.

Quelle: Auszug aus den Geobasisdaten der Niedersächsischen Vermessungs- und Katasterverwaltung

Allgemeine Ziele und Zwecke

Ziel und Zweck dieser Bebauungsplanänderung ist einerseits die Aufhebung der Festsetzung einer Fläche für die Entwicklung der Landschaft (SPE-Fläche) auf dem Flurstück 409/2, Flur 3, die der Renaturierung der Hummelbeck in diesem Abschnitt dienen sollte, und Änderung dieses Bereichs in öffentliche Verkehrsfläche. Damit sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für geplante private Zufahrten zum westlich angrenzenden Grundstück geschaffen werden. Des Weiteren ist Ziel und Zweck dieser Bebauungsplanänderung die Aufhebung der textlichen Festsetzung 1.5 „sind im eingeschränkten Dorfgebiet (MDE) gem. § 1 Abs. 5 BauNVO sonstige Wohngebäude gem. § 5 Abs. 2 Nr. 3 BauNVO nicht zulässig“, um damit die planungsrechtlichen Voraussetzungen für eine Wohnbebauung innerhalb der im Bebauungsplan festgesetzten Baufelder zu schaffen.

Stellungnahmen zum Entwurf der 2. Änderung des Bebauungsplanes Nr. 11 „Ortskern“ können während der Auslegungsfrist schriftlich oder mündlich zur Niederschrift bei der Gemeinde Bliedersdorf bzw. Samtgemeinde Horneburg abgegeben oder per E-Mail an das Büro „cappel + kranzhoff“ an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden: ed.gn1709319492unalp1709319492tdats1709319492-kc@g1709319492nugil1709319492ieteb1709319492. Es wird darauf hingewiesen, dass nicht fristgerecht abgegebene Stellungnahmen (bis 01.03.2024) bei der Beschlussfassung über den Bebauungsplan unberücksichtigt bleiben können.

 

Bekanntmachung
Planzeichnung (Entwurf)
Begründung (Entwurf)

 

           

Klimaschutz Altes Land & Horneburg

Der Samtgemeinde Podcast

         

Projekt | WIMMELWERK SG Horneburg